Zeta 630
40 years cutting edge

Zeta 630

Harness Manufacturing

  • Zeta 630

    Zeta 630

  • Zeta 630 Bündler

    Zeta 630 Bündler

  • Zeta 630 Kabelwechsler

    Zeta 630 Kabelwechsler

  • Aderendhülsenmodul CM 1/5 GS

    Aderendhülsenmodul CM 1/5 GS

  • Zeta 630 Kabelmuster

    Zeta 630 Kabelmuster

Wirtschaftliche Automatisierung beim Schaltschrankbau

Wirtschaftlicher Automatisierungsprozess

  • Reduktion der Fertigungszeit bis zu 50 % dank Automatisierung
  • Durchgängiger Datenfluss vom ECAD oder DLW zur Maschine
  • Wirtschaftliche Just-in-Time Produktion ab Losgrösse 1
  • Optimale Kabelablage vereinfacht die Verdrahtung

Hohe Produktivität

  • Los- oder Sequenzproduktion ohne Umrüsten
  • Automatischer Kabelwechsler mit bis zu 36 unterschiedlichen Leitungen
  • Automatisierte Markierung der Leitung durch Inkjet Bedruckung
  • Verarbeitung von 5 unterschiedlichen Aderendhülsen mit einem Modul CM 1/5 GS

Zuverlässige Verarbeitung mit höchster Qualität

  • Grosser Querschnittsbereich: 0.22 bis 6 mm2
  • Hochwertige Module und Komponenten
  • Kontinuierlich hohe Qualität dank vollauto­matischer Produktion

Mit der Zeta 630 gestaltet sich der Schaltschrankbau effizient Just-in-Time. Dank des wirtschaftlichen Automatisierungsprozesses erfolgt die Kabelkonfektion bereits ab Losgrösse 1 hoch produktiv. Automatisierte Abläufe und die Los- oder Sequenzproduktion ohne Umrüsten verkürzen die Fertigungszeit bis zu 50 Prozent. Der automatische Kabelwechsler stellt bis zu 36 unterschiedliche Leitungen zur Verfügung und das Modul CM 1/5 GS verarbeitet bis zu fünf unterschiedliche Aderendhülsen. Die zuverlässige vollautomatische Produktion garantiert kontinuierlich höchste Qualität.

Zeitersparnis bis zu 50 Prozent

Manuelle Abläufe kosten Zeit. Die Zeta 630 reduziert die Handarbeit auf das Minimum. Sie konfektioniert alle benötigten Kabel automatisch und stellt sie in der richtigen Reihenfolge und Länge komplett ausgerüstet bereit – samt Beschriftung und Kontakten.
Am Schaltschrank müssen die Kabel nur noch verlegt werden. Manuelle Prozesse wie Ablängen, Abisolieren, Beschriften und Hülsen pressen entfallen.

Durchgängiger Datenfluss vom ECAD zur Maschine

Von spezifischen ECAD-Systemen können die Produktionsdaten via Komax-Schnittstelle WPCS direkt zur Maschine gesendet werden. Auch der Datenexport aus ECAD-Systemen in eine Schneidliste ist möglich. Sie wird in lesbare Daten konvertiert und eingelesen. Dadurch entfällt das manuelle Programmieren von Artikeln auf der Maschine. Das ist bei jeder Losgrösse hoch effizient – selbst bei Losgrösse 1.

Kontinuierlich hohe Qualität dank Automatisierung

Die vollautomatische Produktion garantiert die reproduzierbare, kontinuierliche Qualität. Der automatisierte Datentransfer beseitigt Fehlerquellen, da an der Maschine keine manuellen Eingaben notwendig sind. Für die höchsten Anforderungen stehen optionale Qualitätsüberwachungsmodule zur Verfügung.

Bestbewährte Ablage vereinfacht die Verdrahtung

Zur nachfolgenden Verdrahtung lassen sich die Kabel in einem Prozessschritt in idealer Reihenfolge produzieren, sortieren und abbinden. Die vollautomatische Flexbündler-Kabelablage vereinfacht und beschleunigt das Verlegen der Kabel im Schaltschrank.
Die Lose können bei laufender Produktion vorzu entnommen werden. Die Abbindeart ist für jedes Kabel frei definierbar unabhängig vom Produktionsmodus (Los- oder Sequenzverarbeitung).

Zuverlässige sequenzielle Verarbeitung

Dank des speziellen Schneidkopfs mit drei Messerpaaren lassen sich Querschnitte von 0.22 bis 6 mm2 perfekt in Sequenz verarbeiten. Hochwertige, langlebige Messer und Komponenten erlauben hohe Prozessgeschwindigkeiten, was die Durchlaufzeiten entsprechend verkürzt.

Benötigte Materialien jederzeit verfügbar

Der variantenreiche Schaltschrankbau erfordert sehr viele unterschiedliche Materialien wie Kabelsorten, Kontakte oder Ader­endhülsen. Sie sind auf der Zeta 630 ohne Umrüsten verfügbar. Bis zu 36 verschiedene Leitungen aus dem gesamten Querschnittsbereich stehen im automatischen Kabelwechsler bereit. Das automatisierte Bedruckungssystem beschriftet die Leitungen optimal und das Aderendhülsenmodul bestückt sie anschliessend mit bis zu 5 unterschiedlichen Kontakten.

Innovationsschub für den Schaltschrankbau: Aderendhülsenmodul CM 1/5 GS

Das Modul nimmt gleichzeitig fünf gegurtete AEH-Rollen auf. Die zur Verfügung stehenden Positionen können frei belegt und sequentiell verarbeitet werden. Dies über den Querschnittsbereich von 0.5 mm2 bis 2.5 mm2 und in den Längen 8 und 10 mm. So lassen sich mit hoher Flexibilität ohne Umrüsten fünf unterschiedliche Aderendhülsen verarbeiten. Das Modul ist einzigartig kompakt und gut zugänglich. Für das Einlegen der AEH Rollen braucht es kein Werkzeug und es ist kein Werkzeugwechsel nötig.

Vereinfachtes Datenhandling mit DLW

Für die Automatisierung des Schaltschrankbaus ist die Erhebung der Fertigungsdaten inklusive der Kabellänge die erste Voraussetzung. Die von Komax entwickelte Software DLW (Digital Lean Wiring), ermöglicht dies mit einem klaren Fokus auf Einfachheit und Flexibilität.

Virtuelle Verdrahtung

Auf der Basis einer Aufnahme oder einer 2D Zeichnung verdrahtet der Facharbeiter mittels DLW am Bildschirm die Leitungen virtuell. Sehr effizient können so die Kabellängen pro Verbindung ermittelt werden. Anschliessend werden die Fertigungsdaten konvertiert und auf die Kabelverarbeitungsmaschine geladen, die die Leitungen einbaufertig produziert.



Längenbereich bei beidseitiger Verarbeitung 240 – 3000 mm Standardwanne (9.45 – 118 in)
240 – 5000 mm (9.45 – 197 in) (optional)
Längenbereich bei einseitiger Verarbeitung
85 – 3000 mm Standardwanne (3.35 – 118 in)
85 – 5000 mm (3.35 – 197 in) (optional)
Abisolierlängen
Max. 25 mm (Max. 0.98 in) mit Vollabzug
Max. 42 mm (Max. 1.65 in) mit Teilabzug
Leitungsquerschnitte*
0.22 – 6 mm² (AWG24 – AWG10)
Anzahl Stationen
2
Kabeleinzugsgeschwindigkeit
max. 10 m/s (33 ft/s)
Kabelwechsler
max. 36 Kabel (in Schritten von sechs Kabeln)
Geräuschpegel
<80 dB (ohne Crimpmodule)
Elektrischer Anschluss
3 × 208 – 480 V 50/60 Hz; 3 kVA (Basismaschine)
Druckluftanschluss
5 – 6 bar, (73 – 87 psi)
Luftverbrauch
7 m³/h, (247 ft³/h) (ohne Module)
Gewicht
ca. 1700 kg (3748 lb)

* Bei extrem harten, zähen Leitungen kann es vorkommen, dass auch innerhalb des Querschnittsbereichs Verarbeitungen nicht möglich sind. Im Zweifelsfalle fertigen wir gerne Verarbeitungsmuster Ihrer Kabel.



Technische Daten CM 1/5 GS


Betriebsdruck 6 bar
Luftverbrauch je Zyklus 0.72 l
Spannung 100 – 240 V
Frequenz 50 / 60 Hz
Leistungsaufnahme 100 VA
Dauerschalldruckpegel ≤70 dB (A)
Abmessungen (BxTxH) 260 mm × 540 mm × 490 mm
(11.4 in × 21.3 in × 19.3 in)
Gewicht 26.5 kg
Hülsen-Länge 8 mm / 10 mm (0.3 in / 0.4 in)
Gegurtete Z+F-Aderendhülsen 0.5 – 2.5 mm² (AWG20 – AWG14)
Crimpform Quadro


 
Ablängen Ablängen
Vorgezogene Litzen schneiden
Abisolieren mit Vollabzug
Abisolieren mit Teilabzug
Doppelmantelkabel verarbeiten
Crimpen
Teilhub für geschlossene Kontakte
Aderendhülsen crimpen
MIL-crimpen
Leitungsenden verdichten, spleissen, schweissen
Tintenstrahldrucken
Sequenzen verarbeiten