SL carline +
40 years cutting edge

SL carline +

Quality Tools

  • SL carline +

    SL carline +

Klein, kompakt und robust

  • Für alle Crimpwerkzeuge geeignet
  • Ausgelegt für Tischpressen und Automaten
  • Ein- oder Zweikanal-System
  • Kraftsensor adaptierbar an Grundplatte, Stössel oder Pressenrahmen
  • Benutzerfreundliche Bedienoberfläche mit grafischer Anzeige der Kraftkurven
  • infoTOUCH Zugriffscontrolle und Werkzeugspeicher
  • Integrierte statistische Prozesskontrolle
  • Serielle Schnittstelle für SPS und Softscope Software

Mehr als zwanzigjähriges Know-How steckt im bewährten Crimpkraftüberwachungssystem SL carline. Das mit dem + gekennzeichnete CQM-System verbindet fortschrittlichste Auswertealgorithmen mit minimalistischem Design. Die hohe Nachfrage sowie die kontinuierliche Marktpräsenz bestätigen das perfekte Preis-/Leistungsverhältnis.

Funktion

Das SL carline + System eignet sich vorzüglich für alle Anwendungsgebiete, in denen Crimpkräfte überwacht werden. Das System akzeptiert eine breite Palette von Trigger-Verfahren, wie z.B. Näherungsschalter, Codierer und sogar automatisches Triggern durch die Kraft selbst. Eine große Anzahl von Kraftsensoren und Adaptierungsplatten ist bereits verfügbar. Um Adaptierungsplatten überflüssig zu machen, werden auch am Pressenrahmen montierte Belastungssensoren unterstützt. Das System kann an jeder Crimpmaschine eingesetzt werden und schützt somit Ihre Investition auch in der Zukunft.

Überwachungsfunktion

Der einzelne Crimpprozess wird auf folgender Fehler überwacht:

  • Fehlende Litzen
  • Falsche Crimphöhe
  • Isolierung im Drahtcrimp
  • Aufgeschlagene Litzen
  • Draht unvollständig im Drahtcrimp
  • Falscher Drahtquerschnitt
  • Abisolierung zu kurz
  • Und vieles mehr

Verbesserte Analyse

Zusätzlich zur Flächen- und Signaturanalyse sind folgende Auswertungen verfügbar:

  • Zone 1
  • Zone 2
  • Spitzenkraft

Einfache Installation

Ein am Pressrahmen befestigter Belastungssensor macht Adaptierungsgrundplatten überflüssig. Die sogenannte „Kraft-Trigger-Funktion“ ermöglicht eine weitere Vereinfachung der Installation, da keine zusätzlichen Sensorkomponenten notwendig sind.

Kanäle 1 oder 2
Toleranzsätze 8
Trigger (optional) Näherungsschalter, Codierer, Scheibe und Servo
Ausgänge Stop, clock, OK und NOK
Eingänge Learn und Reset, etc.
Grafik Graphical dot matrix display
InfoTouch Access control und tool memory
Schnittstelle RS-232 for printing or connecting to SL SPC/SL softscope software
Stromversorgung 110-240 VAC, 50/60 Hz, 15 watt
Abmessungen (L×B×H) 215 × 157 × 75 mm
Gewicht 1.2 kg