C1340 Crimpmodul
40 years cutting edge

C1340 Crimpmodul

Prozessmodule

  • C1340

    C1340 Crimpmodul

  • C1370

    Obere Werkzeugaufnahme mit integriertem CFA-Sensor

  • C1370

    Innovative Bedienung am Crimpmodul während dem Einrichtungsprozess

Dank kürzester Umrüstzeiten zur maximalen Produktivität

Effizienz und Präzision auf dem neusten Stand

  • Leitungsquerschnitte von 0.125 bis 6 mm² (AWG 26 – 10)
  • Maximale Crimpkraft 22 kN
  • Zykluszeit (optimiert) ca. 220 ms (je nach Einstellung)
  • Unerreicht hohe Positioniergenauigkeit und Präzision

Das Crimpmodul C1340 gewährleistet auf den neusten vollautomatischen Kabelverarbeitungsmaschinen von Komax kürzeste Umrüstzeiten. Die Kabelpositionierung direkt am Modul reduziert den Zeitaufwand für den Einrichtprozess erheblich. Die bewährte Crimpkraftüberwachung CFA+ garantiert dabei die höchste Qualität bei tiefstmöglichem Ausschuss. Diese Präzision verbunden mit dem Zeitgewinn führt zur Steigerung der Produktivität.

Einzigartig effektive Benutzerführung

Die LED-Beleuchtung führt den Bediener am Crimpmodul durch die verschiedenen Arbeitsschritte und weist ihn auf Fokuspunkte und Gefahren hin. Dies und die zentrale Bedieneinheit am Crimpmodul verkürzen die Zeit für das Umrüsten und Einrichten auf ein Minimum. Über die zentrale Bedieneinheit kann direkt eine neue Leitung geholt werden. Mit vier Positioniertasten lässt sich dann das Kabel präzise auf die Prozessposition einrichten.

Stark, flexibel und zuverlässig

Die erhöhte Crimpkraft von 22 kN, die stufenlos justierbare Geschwindigkeit und die zuschaltbare Teilhubfunktion erlauben die Verarbeitung aller handelsüblicher Kontakte. Das robuste Crimpmodul-Design gewährleistet eine ausserordentliche Reproduziergenauigkeit. Für alle erdenklichen Applikatoren sind Werkzeugaufnahmen verfügbar.

Hoch qualitative, sichere Produktion

Die Crimpkraftüberwachung CFA+ reduziert Ausschussraten auf das Minimum, verhindert unnötigen Ver-schleiss und spart somit Kosten. Statistische Daten unterstützen die Auswertung der Produktion. An-spruchsvolle Kabel- und Kontaktkombinationen können einer detaillierten Analyse mit CFAlab unterzogen werden.

Leitungsquerschnitte 0.125 – 6 mm² (AWG 26 – 10)
Max. Crimpkraft 22 kN
Hub programmierbar von 10 – 40 mm, abgestuft in 1 mm Schritten
Zykluszeit (optimiert)
ca. 220 ms je nach Einstellungen
Höhe Kabellinie
Standardfuss: 270 mm, Einstellbereich 0 – 25 mm
Befestigung Crimpwerkzeug
Schnellspannvorrichtung für eine Vielzahl von Werkzeugen erhältlich
Schliesshöhe
135.8 mm, (Standard)-Einstellbereich +5/-3 mm
Crimpkraftüberwachung
RAM-Adapter mit integriertem CFA-Sensor mehrstufige Auswertung über drei Messzonen
Anzahl Referenzcrimpungen
nur 1 Lerncrimp nötig
Netzspannung
3 × 480 V nominell (3 × 440 – 530 V) 50/60 Hz
3 × 400 V nominell (3 × 360 – 440 V) 50/60 Hz
1 × 230 V nominell (1 × 180 – 250 V) 50/60 Hz
Kleinspannung
24 V DC max. 2 A
Pneumatischer Anschluss
5 – 8 bar ölfrei
(für Option Airfeedset und Option Kontaktstreifenschneider)
Abmessungen (B × H × T)
220 × 910 × 550 mm
Gewicht
96 kg