Flexible Bedruckungs­möglichkeiten für Industrie und Auftragsfertigung
40 years cutting edge

Flexible Bedruckungs­möglichkeiten für Industrie und Auftragsfertigung

Das Direct Inkjet Interface: eine einfache und wirtschaftliche Bedruckungslösung für die Kappa-Baureihe.

Die Kabelbedruckung mit Inkjet ist zu einem vielseitigen, flexiblen Standardverfahren gereift. Für unterschiedliche Anforderungsprofile stehen heute massgeschneiderte Anbindungen zur Verfügung, von der Einsteigerlösung bis zur vollintegrierten Ausführung mit Netzwerkfähigkeit. Neu im Angebot ist das Direct Inkjet Interface, das die wichtigsten Druckfunktionen zu einem attraktiven Preis ermöglicht.

Kappa 310 with direct inkjet interface

Vorteile der Leitungsbedruckung

Bedruckte Leitungen bieten bei Anlagen, Schaltschränken oder Apparaten eine Reihe von Vor­teilen:

  • Leitungsidentifikation
  • Kennzeichnung der Leitungsenden für die sichere Bestückung
  • Anbringen von Anwendungs- oder Sicherheitshinweisen
  • Rückverfolgbarkeit
  • Branding mit Markenzeichen oder Firmenlogo

Anforderungen im Industriebereich

In der Praxis sind unterschiedliche Anforderungen zu beachten:

  • Korrekte Zuordnung des Bedruckungsinhalts zur Leitung. Wenn Bedruckung und Leitungsdaten aus einer Datenbank kommen, ist die Datenintegrität gewährleistet.
  • Kurze Umrüstzeiten sind der Schlüssel zur Produktivität. Diese sind dann kurz, wenn am Inkjet weder der Text erfasst, noch die Kopfposition verstellt werden muss (Mittenzentrierung).
  • Die Druckerintegration ist Voraussetzung für den vernetzten Betrieb.
  • Druckfunktionen: Positionsdruck, verteilter Druck, alternierende Druckrichtung.
  • Ein kurzer Kabelanschnitt spart Abfall und Kosten.
  • Kurze Taktzeiten.

Die TopWin Anbindung: Maximale Integration

Die Komax TopWin-Inkjet-Anbindung erfüllt diese Anforderungen optimal: TopWin bietet Auftragsbearbeitung vom Produktionsleitsystem (MES), automatische Sequenzfertigung und Just-in-time-Produktion. Die TopWin Schnittstelle ist im ganzen Komax Sortiment verfügbar und bietet die Sicherheit, die Drucker auf dem ganzen Maschinenpark und auch über einen Generationswechsel hinweg einsetzen zu können.


Kappa 350 with TopWin inkjet interface

Neu: Direct Inkjet Schnittstelle: Die goldene Mitte

Für die Kappa Baureihe Cut & Strip stellt Komax Wire jetzt eine neue Schnittstelle zur Verfügung. Diese bietet die in der Praxis wichtigsten Funktionen zu einem attraktiven Preis. Der Inkjet wird von der TopTouch-Software der Kappa gesteuert. Die Daten zu Text und Leitung werden am Touch Panel eingegeben und in der Datenbank mit den anderen Leitungsparametern abgelegt. Mit der Direct-Schnittstelle können die Inkjet-Modelle Komax ims 295 und Wiedenbach WP 405 und WP 407 eingesetzt werden.


Basic-I/O Inkjet Anbindung: Keep it simple

Die Basic-I/O Anbindung nutzt das Encoder- und Print-Go-Signal, um Texte aus dem Druckerpuffer positioniert auf die Leitung zu drucken. Mit einem entsprechenden Kabel können die meisten Drucker eingesetzt werden. Texte werden am Inkjet eingegeben bzw. ausgewählt.


Ihr Gewinn:

  • TopWin für optimale Flexibilität im vernetzten Betrieb
  • Direct Inkjet Interface für lokalen Betrieb mit Daten­integrität
  • Basic I/O Anbindung für freie Druckerwahl