Geschäftsmodell und Strategie
40 years cutting edge

Geschäftsmodell und Strategie

Komax fokussiert auf die Automatisierung des Kabelverarbeitungsgeschäfts in vier Marktsegmenten und strebt danach, ihre Markt- und Technologieführerschaft weiter zu festigen. Dazu verfolgt sie vier strategische Stossrichtungen. Überdurchschnittliche Profitabilität und weiteres nachhaltiges Wachstum sind dabei wichtige Ziele. Damit verbunden ist ein umweltbewusstes, soziales und gegenüber allen Anspruchsgruppen verantwortungsvolles Handeln.


Fokus auf das Kabelverarbeitungsgeschäft

Seit dem Verkauf der Business Unit Medtech im April 2016 an die italienische IMA Gruppe fokussiert Komax auf die verbleibende Business Unit Wire und somit auf das Kabelverarbeitungsgeschäft.
Komax ist auf innovative Lösungen für sämtliche Anwendungen der Kabelverarbeitung sowie für die Prüfung von Kabelsätzen spezialisiert. Im Vordergrund stehen Prozesse wie das Messen, Schneiden, Abisolieren, Kontaktieren (Crimpen) und Bandagieren von Leitungen sowie das Bestücken von Steckergehäusen und die Prüfung von Kabelsätzen. Komax bietet ihren Kunden sowohl voll- und halbautomatische Serienmodelle als auch kundenspezifische Anlagen. Diese werden ergänzt mit einem umfangreichen Angebot an Qualitätssicherungsmodulen und Vernetzungslösungen für die sichere und effiziente Produktion von Kabelsätzen. Lösungen, welche die Verfügbarkeit installierter Anlagen erhöhen und ihre Produktivität prüfen, gehören ebenso zur Angebotspalette wie intelligente Software.


Übersicht Komax Strategie 2017-2021


Übersicht Strategie 2017-2021