Corporate Governance
40 years cutting edge

Corporate Governance

Die Sicherstellung einer guten Corporate Governance ist für Komax sehr wichtig. Ziele sind die langfristige Sicherung von Wert und Erfolg im Interesse von Kunden, Aktionären, Mitarbeitenden, Kreditgebern, Lieferanten und der Öffentlichkeit sowie eine transparente, rasche und gleichzeitige Information aller Interessengruppen. Komax orientiert sich dabei an den Prinzipien und Regeln des «Swiss Code of Best Practice» der Economiesuisse sowie an der Richtlinie betreffend Informationen zur Corporate Governance (RLGC) der SIX Exchange Regulation und legt im Geschäftsbericht jährlich Rechenschaft darüber ab. Die zentralen Elemente sind in den Statuten, im Organisationsreglement sowie in den Reglementen über den Vergütungsausschuss und den Prüfungsausschuss festgelegt. Der Verwaltungsrat setzt sich zudem regelmässig mit dem Thema Corporate Governance auseinander und initiiert gegebenenfalls entsprechende Anpassungen.


Bedeutende Aktionäre

Hier finden Sie eine Übersicht über die bedeutenden Aktionäre der Komax Gruppe.

Verwaltungsrat

Dem Verwaltungsrat gehörten am 12. Mai 2017 sechs Personen an. Ausser dem im Mai des laufenden Geschäftsjahrs gewählten Präsidenten gehörte keines der Mitglieder in den drei der Berichtsperiode vorangegangenen Geschäftsjahren der Gruppenleitung an, und es bestehen keine wesentlichen geschäftlichen Beziehungen zu einer der Konzerngesellschaften.


Eintritt Gewählt bis
Ausschüsse
Beat Kälin, Präsident
2015 2018 VA
Daniel Hirschi, Vizepräsident 2005 2018
VA (Vorsitzender)
David Dean 2014
2018
PA (Vorsitzender)
Andreas Häberli
2017 2018  
Kurt Haerri
2012 2018 PA
Roland Siegwart
2013 2018
VA
PA: Prüfungsausschuss
VA: Vergütungsausschuss

Gruppenleitung

Die Gruppenleitung setzt sich zusammen aus dem CEO und dem CFO.


In dieser Funktion seit
Matijas Meyer, CEO
2015
Andreas Wolfisberg, CFO
1996

Ausschüsse

Innerhalb des Verwaltungsrats bestehen zwei Ausschüsse, welche ausschliesslich aus nicht exekutiven Verwaltungsräten zusammengesetzt sind.

 

Risikomanagement

Anhand eines institutionalisierten Risikomanagements werden die mit der unternehmerischen Tätigkeit verbundenen Risiken jährlich systematisch erfasst, analysiert, überwacht und gesteuert. Diese Risiken sind thematisch zu Gruppen zusammengefasst. Dabei handelt es sich um allgemeine externe Risiken, leistungswirtschaftliche Risiken, finanzwirtschaftliche Risiken, Risiken im Zusammenhang mit der Corporate Governance und um IT-Risiken. Operativ ist die Gruppenleitung für das Risikomanagement verantwortlich. Die Steuerung wesentlicher Einzelrisiken erfolgt durch eigens dafür ernannte Prozessverantwortliche. Diese treffen konkrete Massnahmen und überwachen deren Umsetzung. Die Gruppenleitung informiert den Prüfungsausschuss jährlich über die identifizierten Risiken und die im Rahmen des Risikomanagements getroffenen Massnahmen.


Management Transaktionen

Die von Komax veröffentlichten Meldungen finden Sie auf der entsprechenden Seite der SIX Swiss Exchange.